ARD-Buffet

ARD-Buffet
12,15-13 Uhr
Redaktion
FAX:07221-9296438

In der morgigen Sendung (06.08.2010) kommt Tierarzt
Dr. J. Willuhn zu Wort. Hierzu ein Hinweis:

www.broeckchengesellschaft.de beschäftigt zunehmend Hunde-
und Katzenhalter, nicht nur in Deutschland – Mit wachsender
Unruhe in Reihen der Futtermittelindustrie – ebenso wie bei
Tierärzten. Der Grund: „Alleinfutter – gibt es das?

Derzeit geht es um „Trocken-Alleinfutter“ für Katzen und um
Aussagen auch aus Reihen tierärztlicher Hochschulen, wonach
dieses Futter Katzen schädigt: sie trinken zu wenig! Folge:
Harnblasen- und Nierenschäden durch eingedickten Urin.

Die beiliegende Notiz bietet Ihnen u. Herrn Dr. Willuhn die
Möglichkeit, dazu öffentlich Stellung zu nehmen. Nutzen Sie
die Gelegenheit!

Zur Sendung

Das obige Thema erwähnte Dr. Willuhn mit keinem Wort. Dabei
hätte schon folgender kurze Hinweis Katzenhaltern geholfen.
Aus dem Buch KATZEN einer Kollegin zitiert: „Die natürliche
Nahrung der Katze sind Beutetiere. Mäuse und Vögel bestehen
zu 70 bis 80 Prozent aus Wasser – Wie kann man angesichts
dieser Tatsache Trockenfutter als Hauptnahrung empfehlen?“.

Zur Kenntnis unter anderem / 06.08.2010

„BMELV“, Bonn, Leitung Tierernährung – Fax: 0228/995294221.
Deutscher Tierschutzbund, Bonn – Fax: 0228/6049640.
Redaktion ARD-Buffet – Fax: 07221-9296438.