Von Fred, 9 Jahre

Der Zoo in Stuttgart heißt Wilhelma. Dort gibt es viele
Tiere – Elefanten, Giraffen und Nashörner. Löwen gibt es
auch und Servale. Das sind kleine Raubkatzen mit langen
Beinen und schwarzen Pünktchen im Fell.

Gestern habe ich gesehen, wie Seehunde gefüttert werden
und dann Servale. Die fressen Fleisch, aber auch Hühner
und ganze Meerschweinchen, mit allem was drin ist.

Ich habe den Tierpfleger gefragt, warum Katzen auch die
Darme fressen. Schau – sagte er – Fleisch allein ist für
Katzen zu wenig,  die brauchen auch Gemüse – Und das ist
in den Därmen von den Tieren, die sie fressen. Damit sie
gesund bleiben und groß und stark werden.

Ich habe ihm gesagt, mein Kätzchen heißt Susi. Die würde
auch Hühner fressen, weil es so auf der Tüte steht, aber
trockene. Da meinte er, das seien gar keine Hühner mehr,
sondern Mist, und Trockenfutter sei ungesund, besonders
für Katzen. Sonst würden es auch seine Servale bekommen
und die Löwen und Tiger.

Letzte Woche war Susi schon wieder beim Tierarzt. Wegen
ihrer Nieren. Jetzt bekommt sie Trockenfutter für kranke
Katzen. Es heißt Diätfutter und ist viel teurer als das
andere. Er hätte den ganzen Keller voll damit, sagte der
Doktor. Mit und auch ohne getrocknete Hühner.